Warum tanzen glücklich macht

Kennst du dieses Gefühl?

Du fühlst dich wie neugeboren, voller Endorphine. Du hast das Gefühl, du könntest Bäume ausreißen, du fühlst dich einfach gut und befreit von allem negativen, was der Tag so mit sich gebracht hat.

Ich erinnere mich noch ganz genau, wie ich das erste Mal aus dem Tanzkurs kam. Auch wenn ich damals überhaupt nicht tanzen konnte, ich hatte so viel Freude dabei und habe mich so gut danach gefühlt, dass ich einfach nicht mehr aufhören wollte und regelrecht “tanzsüchtig” wurde.

Woher kommt dieses großartige Gefühl, was dich einfach glücklich macht?

Zunächst einmal ist es so, dass du in einen Kurs gehst. Du tanzt dort zu toller Musik, die dich schonmal in eine positive Stimmung versetzt. Alleine Musik hat schon so eine positive Wirkung, aber in Kombination mit Bewegung ist das noch viel wirkungsvoller.

Erinnere dich mal, wie du dich fühlst, wenn du in der Disco ein tolles Lied hörst, auf die Tanzfläche stürmst, den Kopf ausschaltest und einfach nur abzappelst. Du bist danach total nassgeschwitzt und fühlst dich einfach nur gut. Du hast all deine negativen Emotionen einfach weggetanzt.

Und so funktioniert es tatsächlich. Du hörst gute Musik und bringst deinen Körper in Bewegung. Wie auch bei jedem anderen Sport, werden hier Endorphine, die sogenannten Glückshormone, ausgeschüttet. Das heißt, du kannst gar nicht anders, als dich gut fühlen.

DSC 91831

Tanzunterricht in Lüneburg

Dazu kommt, dass du durch das Erlernen von einfachen oder aber auch komplexeren Abfolgen, keine Möglichkeit mehr hast, über den Tag oder all die Probleme, die es heute gab, nachzudenken. Somit tanzt du dir deinen Kopf tatsächlich frei.

Was uns im Alltag also manchmal schwer fällt, die Gedanken loszulassen und aus der Negativspirale auszutreten, passiert hier ganz automatisch und ohne, dass du etwas dagegen tun kannst, denn wir können nicht gleichzeitig Schrittfolgen erlernen und über unsere Probleme nachdenken.

Das ist auch der große Unterschied in Bezug auf andere Sportarten. Beim Joggen werden natürlich auch Glückshormone ausgeschüttet, allerdings hast du beim Joggen immer noch die Möglichkeit nachzudenken. Ich selbst gehe auch manchmal joggen, aber alleine wie aktiv mein innerer Schweinehund da ist, zeigt deutlich, dass ich hier nicht annähernd so viel Spaß habe, als wenn ich mich zur Musik bewege.

Aufgrund all dieser genannten Dinge schützt Tanzen nachweislich vor Depressionen und dadurch dass beim Tanzen der Cortisol Wert im Blut verringert wird, wird ganz automatisch Stress abgebaut, dein Körper entspannt sich.

Schon kleine Babys beginnen mit ihrem Körper zu wackeln und zu wippen, sobald sie gute Musik hören. Sie können kaum laufen, aber das Tanzen wird uns direkt in die Wiege gelegt. Es ist ein ganz natürlicher Zustand, den wir uns (leider) im Laufe des Lebens “abtrainieren”, weil wir plötzlich der Meinung sind, dass das Tanzen besonders gut aussehen muss und wir es dann lieber gleich lassen.

Tanzen löst Verspannungen

Verspannungen und chronische Schmerzen kennen mittlerweile immer mehr Menschen und leider denken sie oft schon, dass das normal ist und man sich ja so fühlt, wenn man älter wird. Es ist erwiesen, dass viele Schmerzen sich auflösen können durch Bewegung. Viele Menschen sitzen mehr als 8 Stunden pro Tag. Rückenschmerzen, verspannte Schultern und Nacken ist bei vielen Normalzustand. Dabei machen so einfache Dinge wie zum Beispiel zweimal pro Woche tanzen zu gehen, einen enormen Unterschied.

Ich selbst habe einen Bandscheibenvorfall in der Brustwirbelsäule. Ich erinnere mich, wie ich damals nach einem Nachtdienst an einem Freitag aufgewacht bin, weil ich solche Schmerzen über dem oberen Rücken hatte. Ich war damals noch sehr jung und kam kaum aus dem Bett. Alle Ärzte hatten bereits zu und ich hatte sofort das Gefühl, ich muss den Schmerz wegtanzen. Ich bin aufgestanden und begann meinen Rücken zu dehnen.

Aber das reichte nicht. So fuhr ich am Samstag morgen nach Hamburg und tanzte 3 Stunden lang. Ja, ich hatte etwas Schmerzen währenddessen, aber danach ging es mir wieder gut. Ich hatte nie wieder Probleme mit meinem Bandscheibenvorfall. Ich will damit nicht sagen, dass das bei jedem so ist, aber ich bin davon überzeugt, dass Bewegung einen unglaublichen Unterschied macht und viele Schmerzen löst, dadurch das der Körper gelockert und gestärkt wird.

Beim Tanzen werden sämtliche Muskeln beansprucht, so dass es ein wahrliches Ganzkörpertraining ist. Dazu kommt noch, dass du ein besseres Körpergefühl erhältst, dich einfach wohler in dir fühlst und vermutlich sogar ein paar Pfunde verlierst.

Es gibt tatsächlich auch noch ein paar Menschen, die meinen, dass Tanz kein Sport ist. All jene, die das noch glauben, lade ich hiermit gerne in eine meiner Stunden ein. Ich bin mir sicher, dass ich sie nach 10 Minuten vom Gegenteil überzeugt habe.

Tanzen stärkt das Selbstbewusstsein

Dadurch dass du beim Tanzen ein besseres Körpergefühl erhältst, dich wohler in deiner Haut fühlst, wird zusätzlich auch noch dein Selbstbewusstsein gestärkt.

Es macht mich immer wieder glücklich zu sehen, wie stark das Tanzen uns beeinflusst. Wenn Kinder noch sehr, sehr schüchtern zu uns in den Kurs kommen, sehr still und zurückhaltend sind, kann sich das durch das Tanzen komplett wandeln.

Ich erhalte oft das Feedback von Eltern, die das Wahrnehmen und sich bedanken, dass ihr Kind sich durchs Tanzen mittlerweile zu einer Person voller Selbstvertrauen entwickelt hat.

Tanzen verbindet

Und zu guter Letzt: Tanzen verbindet. Es ist ein wunderbares Gefühl, innerhalb einer Gruppe zu tanzen. Nicht selten entstehen Freundschaften und man erlebt gemeinsam großartige Momente. Wenn du neue Leute kennenlernen möchtest, geh doch mal in einen Tanzkurs.

Hier nochmal alle Gründe in Übersicht, warum tanzen glücklich macht:

  • beim Tanzen werden Endorphine (Glückshormone) ausgeschüttet
  • Bewegung & Musik versetzen dich in eine positive Stimmung
  • durch das Erlernen von Schrittfolgen, schaltest du automatisch deinen Kopf aus und tanzt dich frei
  • Tanzen löst Verspannungen und hilft bei chronischen Schmerzen
  • Tanzen hält dich fit
  • Tanzen verschafft dir ein besseres Körpergefühl
  • Tanzen stärkt das Selbstbewusstsein
  • Tanzen verbindet und fördert den Teamgeist

Wann fängst du mit dem Tanzen an?

Vereinbare gleich deine kostenlose Probestunde.

Wir freuen uns auf dich!