01 Jul 2020
Juli 1, 2020

Kapitel 20 – Alternativen

0 Kommentare

Alternativen Ich war nach Lüneburg gezogen! Nun bot es sich an, meine Kurse auch dahin zu verlegen. Zumal ich schon einige Tänzer aus Lüneburg bei mir hatte. Es ergab sich, dass ich 2 meiner Kurse in andere Fitness- und Tanzstudios nach Lüneburg verlegen konnte. So behielt ich einen Kurs in Winsen und 2 weitere fanden.. weiterlesen →

24 Jun 2020
Juni 24, 2020

Kapitel 19 – Polizist Mensch

0 Kommentare

Polizist Mensch „4 Wochen keine Dienststelle sehen, wie herrlich ist das! Das Klima dort ist momentan unerträglich! Wenn sich nicht bald was ändert, muss ich was ändern! Es ist einfach nicht mehr schön und geht mir nicht gut dabei. Es ist nur die Frage, was ich ändern kann und wofür ich den Mut habe! Ich.. weiterlesen →

17 Jun 2020
Juni 17, 2020

Kapitel 18 – Leben

0 Kommentare

Leben Und dann passiert etwas, was das Leben verändert. Der Sohn meiner Kollegin und guten Freundin erkrankte erneut an Leukämie. Er stand mir damals sehr nahe, da ich in der Nachbarschaft der Familie wohnte und von Geburt an auf ihn aufpasste. Mit 4 Jahren war er das erste Mal an Leukämie erkrankt und nun mit.. weiterlesen →

Tanzfreude und Arbeitsfrust Zu schnell waren die 6 Wochen vorbei. Ich war zurück im Polizeileben und meinem Tanzalltag. Nach wie vor hatte ich kaum Werbung für meinen Kurs gemacht. Der Kurs war daher nicht gewachsen. Ein paar meiner einzigen Kunden teilten mir nun mit, dass sie mit dem Tanzen aufhören müssten. Eine zog aufgrund der.. weiterlesen →

Intensive Erfahrungen 6 Wochen am Stück tanzen! Das erschien mir wie ein Traum! Kein Schichtdienst, keine Arbeit und nur das tun, was ich möchte. Die Kurse von Claudia liebte ich! Sie hatte einen Stil, der mir persönlich immer ans Herz ging und mit dem ich mich voll identifizieren konnte. Aber sie forderte auch viel. Die.. weiterlesen →

27 Mai 2020
Mai 27, 2020

Kapitel 15 – verloren

0 Kommentare

Verloren Ich fühlte mich verloren. Ich wollte tanzen, aber fand nicht mehr das, was ich bei meinem Trainer gefunden hatte. Jetzt wurde mir erst klar, was für ein Talent er hatte. Tanz so zu unterrichten, dass man viel mitnimmt und trotzdem der Fokus auf dem Spaß liegt. So ergab es sich, dass ich ihm einmal.. weiterlesen →

Frust und Freude Bei der Arbeit hatte ich meine Nebentätigkeit angemeldet. Mir war bewusst, dass es Kollegen gab, die einem nicht das Geringste gönnten, und nur auf eine Gelegenheit warteten, um einem das Leben schwer zu machen. Ich hatte einen Steuerberater und ihn mehrfach befragt, woran ich alles denken muss und was alles auf mich.. weiterlesen →

Selbständigkeit Wir hatten einen 2 Tages Schichtdienst. Am ersten Tag Spätdienst mit 9 Stunden und am 2. Tag Früh- und Nachtdienst an einem Tag. Der Vorteil dabei war, dass man danach 2 Tage frei hatte und dann wieder mit dem Spätdienst begann. Die 2 Tage Arbeit waren nicht ohne. Ich ging zur Arbeit, war gegen.. weiterlesen →

06 Mai 2020
Mai 6, 2020

Kapitel 12 – Polizeialltag

0 Kommentare

Polizeialltag Die Jahre vergingen. Zwischen dem Schichtdienst tanzte ich und wenn ich nicht tanzte, war ich bei der Arbeit. Ich hatte erste Festnahmen. Es frustrierte mich, wenn man stundenlang mit einem Fall beschäftigt war und alles dafür tat, die Sache dingfest zu machen. Auf Nachfrage erfuhr man später, dass der Richter bei der Vorführung die.. weiterlesen →

28 Apr 2020
April 28, 2020

Kapitel 11 – 4plusOne

0 Kommentare

4plusOne Wenn man perfektionistisch veranlagt ist, ist man nie zufrieden. Das ist Fluch und Segen zugleich. Man hört nie auf, man möchte immer besser werden und arbeitet weiter an sich selbst. Aber man ist auch nie zufrieden. Man sieht nie das was wirklich gut ist, sondern man sieht das was nicht gut ist. Dadurch dass.. weiterlesen →