Alles passiert aus einem Grund Meine Mietkosten waren dadurch, dass ich kein eigenes Studio hatte, nicht übermäßig hoch und ich war flexibler – dachte ich. Alles sollte sich weiterhin erst Schritt für Schritt entwickeln. Ein eigenes Studio und die Verantwortung, die damit verbunden war, konnte ich mir zu dieser Zeit noch nicht vorstellen. Schnell stellte.. weiterlesen →

02 Sep 2020
September 2, 2020

Kapitel 29 – Freiheit

0 Kommentare

Freiheit Der letzte Tag nach 16,5 Jahren bei der Polizei war vorbei. Noch war ich Beamtin auf Lebenszeit. Ein sicherer Job, sicheres Gehalt – alles würde ich nun aufgeben. Ich hatte noch 2 Wochen Resturlaub bevor der neue Ernst des Lebens für mich begann. Es war wie die Ruhe vor dem Sturm. Noch einmal Kraft.. weiterlesen →

26 Aug 2020
August 26, 2020

Kapitel 28 – Traum von Glück

0 Kommentare

Traum von Glück Der letzte Nachtdienst hatte mir nochmal gezeigt, wie gerne ich meine Arbeit eigentlich tat und wieviel Spaß ich früher damit hatte. Ich war gerne bei der Polizei gewesen, aber die Umstände dort, nicht die Arbeit, haben mich über Jahre dahin gebracht, dass ich das nicht mehr wollte. Dass ich mein Leben verändern.. weiterlesen →

Mein letzter Nachtdienst Es war mein letzter offizieller Dienst und ich hatte die Schicht mit einem jungen motivierten Kollegen, mit dem ich mich sehr gut verstand. Unsere Schicht begann um 22 Uhr. Wir lösten die Vorschicht gegen 21.45 Uhr ab. Dann ist meist erstmal ankommen, E-Mails checken, informieren, was passiert ist in den Vorschichten, Kaffee.. weiterlesen →

12 Aug 2020
August 12, 2020

Kapitel 26 – Ängste

0 Kommentare

Ängste Von allen Seiten hörte ich Leute, die meine Entscheidung anzweifelten. Nun musste ich noch mit meinen Eltern sprechen. Ich hatte Angst davor, aber ich wünschte mir und brauchte ihre mentale Unterstützung.   Meine Mutter hatte mir von klein auf beigebracht, dass man von künstlerischen Berufen nicht leben kann. Das heißt das war ihre Ansicht.. weiterlesen →

05 Aug 2020
August 5, 2020

Kapitel 25 – Schlaflose Nächte

0 Kommentare

Schlaflose Nächte Ich hatte noch 4 Monate im Polizeidienst. Dann würde ich vom Tanzen leben müssen. Ich hatte bisher nicht genügend Tanzmitglieder. Aber es war ein großer Vorteil, dass ich nicht ganz bei 0 beginnen musste. Es begann eine Zeit vieler schlafloser Nächte verbunden mit purer Existenzangst. Ich schraubte alle Ausgaben soweit wie möglich herunter… weiterlesen →

29 Jul 2020
Juli 29, 2020

Kapitel 24 – Gespräche

0 Kommentare

Gespräche Je mehr ich telefonierte und mich über meine Möglichkeiten informierte, desto wütender wurde ich. In der freien Marktwirtschaft kann ich auch kündigen und mich wieder neu bewerben, nicht aber so bei der Polizei. Das alles ergab für mich keinen Sinn. Ich äußerte das auch immer wieder in vielen Gesprächen mit der Gewerkschaft, dem Personalrat.. weiterlesen →

22 Jul 2020
Juli 22, 2020

Kapitel 23 – Beurlaubung?

0 Kommentare

Beurlaubung? Mein Entschluss stand fest. Es gab keine Zweifel mehr. Ich wollte es mit dem Tanzen versuchen. Man konnte sich bei der Polizei bis zu 3 Jahre beurlauben lassen. Das war zur Existenzgründung mit Vorlage eines Businessplans möglich. Mit Hilfe meines Steuerberaters erstellte ich diesen. Der Plan war, dass ich mit Beginn des kommenden Jahres.. weiterlesen →

15 Jul 2020
Juli 15, 2020

Kapitel 22 – Entscheidung

0 Kommentare

Entscheidung Ich wohnte in Lüneburg und arbeitete fürs Land Schleswig – Holstein. In Lüneburg fühlte ich mich sehr wohl. Ich liebte diese Stadt und hatte dort meinen Freundeskreis. In Bezug aufs Tanzen hatte ich mir dort einiges aufgebaut. Deshalb kam es nicht in Frage, mich in dieser Hinsicht nochmal zu verändern. Was blieb mir also?.. weiterlesen →

08 Jul 2020
Juli 8, 2020

Kapitel 21 – Resignation

0 Kommentare

Resignation Ich redete mir ein, dass es schon gehen würde, wenn ich meine Stunden weiter reduziere. Eine gewisse Zeit ging das auch gut. 2011 begann ich eine weitere Tanzausbildung. Sie wurde ebenfalls in der Tanzschule in Bielefeld angeboten, wo ich damals schon meine Ausbildung gemacht hatte. Diesmal war sie berufsbegleitend über ein Jahr. Jeweils ein.. weiterlesen →