Schlaflose Nächte Ich hatte noch 4 Monate im Polizeidienst. Dann würde ich vom Tanzen leben müssen. Ich hatte bisher nicht genügend Tanzmitglieder. Aber es war ein großer Vorteil, dass ich nicht ganz bei 0 beginnen musste. Es begann eine Zeit vieler schlafloser Nächte verbunden mit purer Existenzangst. Ich schraubte alle Ausgaben soweit wie möglich herunter… weiterlesen →

29 Jul 2020
Juli 29, 2020

Kapitel 24 – Gespräche

0 Kommentare

Gespräche Je mehr ich telefonierte und mich über meine Möglichkeiten informierte, desto wütender wurde ich. In der freien Marktwirtschaft kann ich auch kündigen und mich wieder neu bewerben, nicht aber so bei der Polizei. Das alles ergab für mich keinen Sinn. Ich äußerte das auch immer wieder in vielen Gesprächen mit der Gewerkschaft, dem Personalrat.. weiterlesen →

22 Jul 2020
Juli 22, 2020

Kapitel 23 – Beurlaubung?

0 Kommentare

Beurlaubung? Mein Entschluss stand fest. Es gab keine Zweifel mehr. Ich wollte es mit dem Tanzen versuchen. Man konnte sich bei der Polizei bis zu 3 Jahre beurlauben lassen. Das war zur Existenzgründung mit Vorlage eines Businessplans möglich. Mit Hilfe meines Steuerberaters erstellte ich diesen. Der Plan war, dass ich mit Beginn des kommenden Jahres.. weiterlesen →

15 Jul 2020
Juli 15, 2020

Kapitel 22 – Entscheidung

0 Kommentare

Entscheidung Ich wohnte in Lüneburg und arbeitete fürs Land Schleswig – Holstein. In Lüneburg fühlte ich mich sehr wohl. Ich liebte diese Stadt und hatte dort meinen Freundeskreis. In Bezug aufs Tanzen hatte ich mir dort einiges aufgebaut. Deshalb kam es nicht in Frage, mich in dieser Hinsicht nochmal zu verändern. Was blieb mir also?.. weiterlesen →

08 Jul 2020
Juli 8, 2020

Kapitel 21 – Resignation

0 Kommentare

Resignation Ich redete mir ein, dass es schon gehen würde, wenn ich meine Stunden weiter reduziere. Eine gewisse Zeit ging das auch gut. 2011 begann ich eine weitere Tanzausbildung. Sie wurde ebenfalls in der Tanzschule in Bielefeld angeboten, wo ich damals schon meine Ausbildung gemacht hatte. Diesmal war sie berufsbegleitend über ein Jahr. Jeweils ein.. weiterlesen →

01 Jul 2020
Juli 1, 2020

Kapitel 20 – Alternativen

0 Kommentare

Alternativen Ich war nach Lüneburg gezogen! Nun bot es sich an, meine Kurse auch dahin zu verlegen. Zumal ich schon einige Tänzer aus Lüneburg bei mir hatte. Es ergab sich, dass ich 2 meiner Kurse in andere Fitness- und Tanzstudios nach Lüneburg verlegen konnte. So behielt ich einen Kurs in Winsen und 2 weitere fanden.. weiterlesen →

Polizist Mensch „4 Wochen keine Dienststelle sehen, wie herrlich ist das! Das Klima dort ist momentan unerträglich! Wenn sich nicht bald was ändert, muss ich was ändern! Es ist einfach nicht mehr schön und geht mir nicht gut dabei. Es ist nur die Frage, was ich ändern kann und wofür ich den Mut habe! Ich.. weiterlesen →

17 Jun 2020
Juni 17, 2020

Kapitel 18 – Leben

0 Kommentare

Leben Und dann passiert etwas, was das Leben verändert. Der Sohn meiner Kollegin und guten Freundin erkrankte erneut an Leukämie. Er stand mir damals sehr nahe, da ich in der Nachbarschaft der Familie wohnte und von Geburt an auf ihn aufpasste. Mit 4 Jahren war er das erste Mal an Leukämie erkrankt und nun mit.. weiterlesen →

Tanzfreude und Arbeitsfrust Zu schnell waren die 6 Wochen vorbei. Ich war zurück im Polizeileben und meinem Tanzalltag. Nach wie vor hatte ich kaum Werbung für meinen Kurs gemacht. Der Kurs war daher nicht gewachsen. Ein paar meiner einzigen Kunden teilten mir nun mit, dass sie mit dem Tanzen aufhören müssten. Eine zog aufgrund der.. weiterlesen →

Intensive Erfahrungen 6 Wochen am Stück tanzen! Das erschien mir wie ein Traum! Kein Schichtdienst, keine Arbeit und nur das tun, was ich möchte. Die Kurse von Claudia liebte ich! Sie hatte einen Stil, der mir persönlich immer ans Herz ging und mit dem ich mich voll identifizieren konnte. Aber sie forderte auch viel. Die.. weiterlesen →